… und alle so yeah

b(erliner)ritisches Unterhaus diskutiert Rolle von Social Media in Demokratisierungsprozessen

Heinrich-Böll-Stipendiaten erörterten in einer simulierten Sitzung des britischen Unterhauses den Einfluss der Social Media auf Demokratisierungsprozesse. Beide Parteien setzten sich mit Chancen und Gefahren von Facebook, Twitter und Co. auseinander. Die jüngste Geschichte mit den Erfahrungen in Tunesien, Ägypten und Libyen (empfohlen wird hierzu folgendes Originaldokument) lieferte zahlreiche empirische Belege für die Debatte. Obgleich die eigenen, bzw. gegnerischen Argumente zunächst ‚yeahs‘ und ‚buhs‘ ernteten, zeichnete sich im Verlauf der Debatte ein Konsens ab, der in politischen Aufrufen mit ‚be aware but active‘ endeten…

… und alle so ‚yeah‘.

Advertisements
Comments
One Response to “… und alle so yeah”
  1. Eine sehr schöne Zusammenfassung der Diskussion gestern – danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: